Menü

Krippenweg

18. Landshuter Krippenweg in der Dominikanerkirche
InitiatesPressebericht herunterladen

26. November 2016 bis 6. Januar 2017

 

Folge dem Stern zu den Krippen in Landshut...

...eingebunden in das mittelalterliche Flair der Altbayerischen Residenzstadt führt der 18. Landshuter Krippenweg in Folge vom 28. November 2016 bis 6. Januar 2017 zu großartigen „Kleintheatern der Heilsdarstellung“ in eine Stadt der Kirchen und Klöster.

 

Die Hauptausstellung in der Dominikanerkirche zeigt jedes Jahr wechselnde Krippen unterschiedlichster Größen, Materialen und Herkunft. Aus dem Alpenland, Böhmen, Italien und vieles mehr. Sie zeigt dadurch das Krippenschaffen in großer Vielfalt.

In der Stadtresidenz sind Krippen aus den verschiedensten Missionsländern zu bewundern. Auch Schaufenster der Geschäfte in Landshut wie z.B. in der Jodoksgasse und der Altstadt werden als „Bühne“ zur Verfügung gestellt. Die Krippe vor dem Rathaus ist mit lebensgroßen Figuren ausgestattet.

 

Von den elf Kirchenkrippen sind besonders die Osterrieder Krippe in Alt-St. Nikola, die vielfigürliche Jahreskrippe der Ursulinenkirche mit alten Figuren sowie die neu erstandene Bründl-Krippe in der Pfarrkirche Heilig Blut hervorzuheben.

 

Ein etwa zwei Kilometer langer Rundkurs führt die Besucher von der Hauptausstellung in der Dominikanerkirche über Kirchen, Klöster und Krippen in Geschäften zum Christkindlmarkt in die Freyung, der zweifellos zu den schönsten in ganz Bayern zählt.

 

Der Verkehrsverein Landshut gibt zum Krippenweg einen kostenlosen Prospekt mit Übersichtsplan heraus, aus welchem die einzelnen Stationen zu ersehen sind. Der jedes Jahr neu aufgelegte Prospekt gibt ausführliche Informationen über den geschichtlichen Hintergrund, die wichtigsten Krippenfiguren sowie Adventskonzerte und Sonderführungen, beschreibt die einzelnen Krippenausstellungen als auch den Rundweg selbst. Die Krippen der weiteren Kirchen sind ebenso im Krippenwegplan ersichtlich.

 

An den vier Adventswochenenden finden zahlreiche weihnachtliche Adventskonzerte in der Dominikanerkirche St. Blasius sowie in der Heilig-Kreuz-Kirche (Hans-Carossa-Gymnasium) statt.

 

Krippenführungen mit Orgelmusik runden das Angebot zum Landshuter Krippenweg ab.

Dr. Mark Achilles, langjähriger Museumsführer in der berühmten Krippensammlung des bayerischen Nationalmuseums, wird an einigen Exponaten in der Landshuter Krippenausstellung in drei Führungen, mit jeweils unterschiedlichem Schwerpunkt, die Entstehung der Weihnachtskrippe erläutern und veranschaulichen, wie die Menschen durch die Jahrhunderte ihre Glaubensvorstellungen durch das Aufstellen und Gestalten von Weihnachtskrippen zum Ausdruck gebracht haben.

 

Öffnungszeiten der Hauptausstellung

Montag – Freitag     13.00 – 18.00 Uhr
Samstag, Feiertag   11.00 – 18.00 Uhr
Sonntag                  11.00 – 16.30 Uhr

Heiligabend              11 – 14 Uhr
Silvester geschlossen

 

Verkehrsverein Landshut e.V.
Altstadt 315
84028 Landshut

Tel. (0871) 922050
Fax (0871) 89275

Openstourismus(at)landshut.de
Openswww.landshut.de